über uns

 

  

Hier blasen wir mal wieder den Staub von den Mechaniken unserer Heliboys. Normal blicken wir nicht so angestrengt - aber Drehzahl gesteuert ohne Kreisel und Mischer auf dem Heckrotor!

Mein Vater Eberhard Hof (Baujahr 1951)  war seit seinem 11. Lebensjahr Modellflieger.  Seinen ersten Modellhubschrauber baute und flog er 1972.

Ich heiße Martin (BJ 1970) und durfte von Anfang an dabei sein. Selbst fliege ich Modelle seit 1978. (alles was irgendwie fliegt)

Diese www- Site hat mein Vater geschaffen, damit seine grauen Zellen in Bewegung bleiben und dem einen oder anderen leidgeplagten Helipiloten weitergeholfen werden kann.

Vor allem hatte er sich vorgenommen, RC-Helicopter der ersten Stunden nicht aussterben zu lassen, ich kann mich dem nur anschließen. Diese Webseite soll eine Plattform für den Tausch, die Beschaffung und Restauration von Nostalgie -RC- Helicoptern und deren Ersatzteile darstellen. Sie lebt aber nur von der Zusammenarbeit von Sammlern und Piloten der Helioldies.

Auf die Idee ist mein Vater auch gekommen, da wir das "Wettrüsten" mit den modernen RC- Helis für unseren Teil zunehmend unnötig gefunden haben. Die fliegerischen Leistungen konnten wir durch modernere Hightech- Elektronikkomponenten und CNC gefräste Mechanikteile auch nicht mehr verbessern.

Warnung: Wenn der Heli-Virus einmal richtig zugeschlagen hat, ist er unheilbar. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragt euren Arzt oder bessere Hälfte. 

  So sah sein erster Modellhubschrauber aus- eine
  Sperrholzkiste.  Auf der Bodenplatte ist das
  Ölbadgetriebe der Cobramechanik angeschraubt.
  Der Heckausleger bestand aus Balsaholz. Der Rotorkopf
  war von der Firma Wilfried Klinger.
  Entlang des Balsaauslegers war das Messingrohr
  für die biegsame Welle befestigt. Mit diesem Vehikel
  hat er tatsächlich crashfrei das Fliegen erlernt.
  Bruch gab es dann beim ersten Turn - senkrecht
  hochziehen und dann Gas raus (wie am RC-1 Modell).
  Von diesem Gaswegnehmen hat er sich nicht mehr erholt - der drehzahlgesteuerte Heli stürzte ab.
  Tja, wenn man das gewusst hätte.

Hier ein kleiner Videoausschnitt (463KB) über einen Rundflug mit diesem selbstgebauten Trainer

         

Wie Ihr sicher bereits bemerkt habt, ich schreibe von meinem Vater in der Vergangenheitsform, denn er ist völlig überraschend am 30.August 2010 verstorben.

Ich will was er begonnen hat in seinem Sinn fortführen!